QSL Etiketten

Top  Previous  Next

In diesem Kapitel werden einige der standardmäßig in TurboLog 4 vorhandenen QSL-Etiketten vorgestellt. Dank einer "Design-Factory" kann der Benutzer die vorgestellten Etiketten seinen persönlichen Bedürfnissen anpassen oder völlig neue herstellen. Im Referenzhandbuch bzw. der Online Hilfe ist ausführlich beschrieben, wie man das macht. Das Aufbereiten der Daten für den QSL-Druck, sowie das Drucken selbst, erfolgt aus dem Hauptmenüpunkt Optionen heraus. Es kann gewählt werden zwischen dem Druck von Etiketten für einzelne QSOs oder für mehrere QSOs mit der gleichen Station. Die letztere Vorgehensweise kann dabei helfen, viel Geld und Aufwand zu sparen.

 

Einzel QSO Etiketten:

 

1. Beispiel 3x9 Etikettenbögen:

 

Im ersten Beispiel wird ein Standard-Etikett für die Etikettenbögen des Typs Avery L4737 vorgestellt. Diese Bögen umfassen 3x9 Etiketten auf jeder DIN-A4 Seite. Die abstrakte Etiketten-Layout Schablone ist wie folgt strukturiert und enthält Texte und generische Platzhalter für die QSO Daten:

 

Abb.81:   Etiketten Layout Schablone 3x9

Abb.81:   Etiketten Layout Schablone 3x9

 

 

Hiermit wird beispielsweise der nachfolgende Druck für 6 QSOs generiert:

 

Abb.82:    Etikettenbeispiel auf 3x9 Bögen

Abb.82:    Etikettenbeispiel auf 3x9 Bögen

 

Ein ähnliches Etikett ist in TurboLog 4' für Avery L7160, 3x7 auf DIN A4 verfügbar.

 

 

2. Beispiel 2x5 Etikettenbögen:

 

Das nachfolgende Etikett basiert auf einem 2x5 Etiketten Layout für Avery Type L 4738. Die Etikettenschablone hierfür sieht wie folgt aus:

 

Abb.83:   Etiketten Layout Schablone 2x5

Abb.83:   Etiketten Layout Schablone 2x5

 

 

Dieses Design ergibt folgendes Druckbeispiel:

 

Abb.84:  Etikettenbeispiel auf 2x5 Bögen

Abb.84:  Etikettenbeispiel auf 2x5 Bögen

 

 

3. Beispiel 2x7 Etikettenbögen:

 

Dieses Beispiel basiert auf Avery L7163, eine 2x7 Anordnung auf DIN A4 Bögen. Hier wiederum das Layout der dafür geeigneten Schablone:

 

Abb.85: Etiketten Layout Schablone 2x7

Abb.85: Etiketten Layout Schablone 2x7

 

Diese Schablone erzeugt folgenden Ausdruck:

 

Abb.86: Etikettenbeispiel aufl 2x7 Bögen

Abb.86: Etikettenbeispiel aufl 2x7 Bögen

 

 

4. Beispiel: Direktes Bedrucken einer vorhandenen QSL-Karte:

 

Hiermit spart man richtig Geld, denn es wird die ohnehin vorhandene eigene QSL-Karte bedruckt. Der Kauf von Etikettenbögen entfällt. Die gezeigte generische Schablone ist ausgelegt für die Rückseite meiner QSL-Karte ( DJ9KG ) der Größe 100mm x 148mm. Die Rückseite hat entsprechend vorgedruckte Leerfelder, in die die QSO Daten nur noch hineingedruckt werden. Das zugehörige Layout sieht beispielsweise so aus:

 

Abb.87:  Schablone für das direkte Bedrucken einer QSL-Karte

Abb.87:  Schablone für das direkte Bedrucken einer QSL-Karte

 

Gefüllt mit echten QSO Daten sieht der Druck in der Vorschau dann wie folgt aus:

Abb.88:   Direktes Bedrucken der Rückseite einer QSL Karte

Abb.88:   Direktes Bedrucken der Rückseite einer QSL Karte

 

Beachten Sie bitte die kleinenl x. Hiermit werden kleine Kontrollkästchen angehakt. Der Druck ist so präzise, daß man das Anhaken ruhig dem Drucker übertragen kann, anstatt es mit der Hand nachzupflegen.

Im gezeigten Beispiel wird die Verwendung einer individuellen QSL-Druck Mitteilung gezeigt. Diese Mitteilung kann beim Loggen eines QSOs direkt in das dafür vorgesehene Feld gegeben werden. Hier nun taucht sie wieder auf!

 

 

Multi QSO Etiketten:

 

Nachfolgend nun als krönender Abschluß die Verwendung einiger bereits fix und fertiger Multi-QSO Etiketten. Das generische Layout ist hierbei natürlich so gestaltet, daß die gewünschte Zahl von Zeilen mit QSO Daten darauf paßt.

 

1. Beispiel 2x5 Etikettenbögen:

 

Der Avery Etikettenbogen Typ L4738, ausgestattet mit einer 2x5 Struktur ist bestens für diesen Zweck geeignet. Die für diese Anwendung entworfene Layout Schablone wird nachfolgend gezeigt ( Etiketten Menü Punkt: MultiLabel_2X5_L4738_2 ):

 

Abb.89:     Multi-QSO Etiketten Layout für L4738 Bögen

Abb.89:     Multi-QSO Etiketten Layout für L4738 Bögen

 

Im grauen Feld ist in MasterData2 die eigentliche Datenstruktur hinterlegt:

 

Abb.90:     Zugehörige  Sub-Layout Schablone ( Masterdata2 ) für obiges Design

Abb.90:     Zugehörige  Sub-Layout Schablone ( Masterdata2 ) für obiges Design

 

Beide Schablonen zusammen generieren das nachfolgende Druckergebnis:

 

Abb.91:   Beispiel des Druckergebnisses für alle QSOs zu einem Call

Abb.91:   Beispiel des Druckergebnisses für alle QSOs zu einem Call

 

Das Etikett faßt 8 QSOs. Der Übertrag erfolgt automatisch auf das nächst folgende Etikett.

 

2. Beispiel 3x9 Etikettenbögen:

 

Bis zu 3 QSOs können leicht auf L4737 mit seiner 3x9 Struktur untergebracht werden. Beispielhaft wird der Etiketten Menüpunkt: MultiLabel_3X9_L4737_2 gezeigt:

 

Abb.92:   Mult-QSO-Label Design für L4737 Bögen

Abb.92:   Mult-QSO-Label Design für L4737 Bögen

Hierzu gehört die Datenstruktur:

 

Abb.93:   Layout der Datenstruktur ( Masterdata2 ) für vorstehendes Etikettl

Abb.93:   Layout der Datenstruktur ( Masterdata2 ) für vorstehendes Etikettl

Der zugehörige Ausdruck ergibt dann:

 

Abb.94:  Beispiel Ausdruck des vorstehend gezeigten 3x9 Multi-QSO-Etikettes

Abb.94:  Beispiel Ausdruck des vorstehend gezeigten 3x9 Multi-QSO-Etikettes

 

 

12-Mrz-2020